Slide Slide Slide TELEMATIK

Slide Slide Slide TELEMATIK

Slide Slide Slide TELEMATIK

Slide Slide Slide TELEMATIK

Slide Slide Slide TELEMATIK

Slide Slide Slide TELEMATIK

Um der fortscheitenden Digitalisierung und Automatisierung innerhalb der Speditions- und Logistikbranche gerecht zu werden, sind alle unsere Fahrzeuge mit einem modernen, satellitengestützen Telematiksystem ausgestattet. Durch ein kontinuierliches Investieren und Weiterentwickeln unserer IT-Infrastruktur sind wir für die aktuellen und zukünftig auftretenden technologischen Marktanforderungen sicher aufgestellt.

Aufbauend auf den übermittelten Telemetriedaten der Fahrzeuge konnten, speziell im Bereich der Disposition, der Fahrzeugauslastung und der Datendokumentation die Transparenz, die Prozesseffizienz und die Planungssicherheit elementar gesteigert werden. Durch die Synchronisation mit einer Netzwerkschnittstelle stehen den Abteilungen sämtliche Daten zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung. Bei kritischen Zuständen kann somit rund um die Uhr zielgerecht reagiert werden.

Um die daraus resultierende Handlungsflexibilität an unsere Partner weiterzureichen bieten wir, auf Wunsch, unseren langfristigen Kunden die Möglichkeit, mit Hilfe eines individuellen Kundenzuganges, selbstständig in den verschiedenen Funktionen der Telematikinfrastruktur agieren zu können. Nachfolgend aufgeführte Funktionsbereiche stehen hierbei zur Verfügung:

Fuhrparkposition

Im Funktionsbereich der Fuhrparkposition können die individuellen Fahrzeugstandorte jedes einzelnen Fahrzeuges live auf einer interaktiven Kartendarstellung abgerufen werden. Die bereits erbrachten Fahrleistungen der zurückliegenden 18 Monate lassen sich visualisieren. Zusätzlich steht eine intelligente, speziell auf die Fahrzeugspezifikation abgestimmte Routenberechnung, zur Verfügung. Unter Berücksichtigung der aktuellen Straßenverkehrsauslastung kann hierbei eine prognostizierte Fahrzeugankunft berechnet werden. Besteht der Wunsch die Fahrzeugbewegungen innerhalb einer geographischen Fläche zu begrenzen, können kundenspezifische Geofence-Zonen eingerichtet, modizifiert und verwaltet werden.

1

Fahrzeugstatus

Die verbaute Fahrzeugsensorik stellt kontinuierlich eine Vielzahl an Messwerten zur Verfügung. Je nach Wunsch können diese automatisch interpretiert und in einem kundenindividuellen Report bereitgestellt werden. Ein Auszug aus den verschiedenen Benachrichtigungsmöglichkeiten ist nachfolgend aufgezählt:

  • Alarmanlage/Sabotagewarnung
  • Status der Nebenantriebe / Kühlaggregate
  • Temperatursensoren der Kühlzonen
  • Türverschlussstatus verriegelt/offen
  • Fahrzeuginformationen z.B. Fahrerwechsel, Spannungsabbruch
  • Fahrzeugwarnungen z.B. Motorfehler, erwartete Defekte

Lenk- und Ruhezeiten

Unter dem Funktionsbereich der Lenk- und Ruhezeiten können die entsprechend in jedem Fahrzeug zur Verfügung stehenden Lenk- und Ruhezeiten in Echtzeit angezeigt werden. Besonderes Augenmerk liegt auf der systemtechnischen Schnittstelle mit dem Digitalen Tachographen. Es werden die verbindlichen Daten der Fahrerkarte in äquivalenter Form in das System übertragen. Hierbei werden die Lenkzeiten in Tages-, Wochen-, und Doppelwochenansicht anschaulich dargestellt. Mögliche verfügbare Erweiterungen und Verkürzungen der Lenk- und Ruhezeiten können ebenfalls eingesehen werden.

telematik_lenk_ruhezeit

Door Protect High Security

Um den Transport von gesondert hochwertigen Gütern sicher abwickeln zu können, sind alle unsere Kühlauflieger mit einem telematikgestützte Hochsicherheitstürverschlusssystem ausgestattet. Sie als Kunde entscheiden, wann und wem Zugriff auf die Ware gewährt wird. In Form einer 2-Wege-Autorisierung lassen sich die Heckportaltüren erst öffnen, sobald der Fahrer, als auch der Kunde, ein gewolltes Öffnen autorisieren. So kann sichergestellt werden, dass die Ware auf dem kompletten Transportweg vor unbefugtem Zugriff geschützt bleibt.

Temperaturmanagement

Speziell innerhalb des temperaturgeführten Warenhandlings liegt der Fokus darauf alle relevanten Daten im Blick zu behalten. Sämtliche Temperaturberichte, Alarmberichte und Kühlaggregatdaten werden kontinuierlich überwacht und zur Verfügung gestellt. Die Daten der bauseitig integrierten Temperaturschreiber erfüllen nach der Norm DIN EN 12830 sämtliche Anforderungen nur Dokumentation einer durchgängigen Kühlkette. Durch eine 2-Wege-Kommunikationsschnittstelle direkt mit dem Kühlaggregat können sämtliche qualitätsrelevanten Vorgaben selbstständig vom Kunde bestimmt und programmiert werden. Sie legen fest, innerhalb welchen Temperaturbereichen gearbeitet wird. Lassen Sie sich direkt benachrichtigen, falls sich die gemessenen Temperaturwerte einer zuvor definierten Schwelle nähern.

temperatur

Dokumentation und Reporting

Sämtliche digital abgebildeten Transportprozesskomponenten werden systemtechnisch dokumentiert und archiviert. Sollten Rückfragen bestehen, können diese zeitnahe zur Verfügung gestellt werden. Spezielle, qualitäts- als auch sicherheitsrelevante Auswertungen, wie z.B. die Temperaturreporte der Kühlzonen, werden automatisch erstellt und in gewünschter Form in einer Wochen- oder Monatsübersicht an den Kunden verschickt.

Auftragsmanagement

Die Auftrags- und Kommunikationsübermittlung kann mithilfe der in den Fahrzeugen verbauten Endgeräte vollumfänglich digital abgewickelt werden. Per Push-Benachrichtigung erlangt der Fahrer Kenntnis über neue Aufträge, Änderungen oder besondere Auftragsanmerkungen. Durch einzelnes Abarbeiten und Quittieren des Auftragsstatus kann der Fortschritt in Echtzeit ortsunabhängig nachvollzogen werden.

3

Fuhrparkposition

Im Funktionsbereich der Fuhrparkposition können die individuellen Fahrzeugstandorte jedes einzelnen Fahrzeuges live auf einer interaktiven Kartendarstellung abgerufen werden. Die bereits erbrachten Fahrleistungen der zurückliegenden 18 Monate lassen sich visualisieren. Zusätzlich steht eine intelligente, speziell auf die Fahrzeugspezifikation abgestimmte Routenberechnung, zur Verfügung. Unter Berücksichtigung der aktuellen Straßenverkehrsauslastung kann hierbei eine prognostizierte Fahrzeugankunft berechnet werden. Besteht der Wunsch die Fahrzeugbewegungen innerhalb einer geographischen Fläche zu begrenzen, können kundenspezifische Geofence-Zonen eingerichtet, modizifiert und verwaltet werden.

1

Fahrzeugstatus

Die verbaute Fahrzeugsensorik stellt kontinuierlich eine Vielzahl an Messwerten zur Verfügung. Je nach Wunsch können diese automatisch interpretiert und in einem kundenindividuellen Report bereitgestellt werden. Ein Auszug aus den verschiedenen Benachrichtigungsmöglichkeiten ist nachfolgend aufgezählt:

  • Alarmanlage/Sabotagewarnung
  • Status der Nebenantriebe / Kühlaggregate
  • Temperatursensoren der Kühlzonen
  • Türverschlussstatus verriegelt/offen
  • Fahrzeuginformationen z.B. Fahrerwechsel, Spannungsabbruch
  • Fahrzeugwarnungen z.B. Motorfehler, erwartete Defekte

Lenk- und Ruhezeiten

Unter dem Funktionsbereich der Lenk- und Ruhezeiten können die entsprechend in jedem Fahrzeug zur Verfügung stehenden Lenk- und Ruhezeiten in Echtzeit angezeigt werden. Besonderes Augenmerk liegt auf der systemtechnischen Schnittstelle mit dem Digitalen Tachographen. Es werden die verbindlichen Daten der Fahrerkarte in äquivalenter Form in das System übertragen. Hierbei werden die Lenkzeiten in Tages-, Wochen-, und Doppelwochenansicht anschaulich dargestellt. Mögliche verfügbare Erweiterungen und Verkürzungen der Lenk- und Ruhezeiten können ebenfalls eingesehen werden.

telematik_lenk_ruhezeit

Door Protect High Security

Um den Transport von gesondert hochwertigen Gütern sicher abwickeln zu können, sind alle unsere Kühlauflieger mit einem telematikgestützte Hochsicherheitstürverschlusssystem ausgestattet. Sie als Kunde entscheiden, wann und wem Zugriff auf die Ware gewährt wird. In Form einer 2-Wege-Autorisierung lassen sich die Heckportaltüren erst öffnen, sobald der Fahrer, als auch der Kunde, ein gewolltes Öffnen autorisieren. So kann sichergestellt werden, dass die Ware auf dem kompletten Transportweg vor unbefugtem Zugriff geschützt bleibt.

Temperaturmanagement

Speziell innerhalb des temperaturgeführten Warenhandlings liegt der Fokus darauf alle relevanten Daten im Blick zu behalten. Sämtliche Temperaturberichte, Alarmberichte und Kühlaggregatdaten werden kontinuierlich überwacht und zur Verfügung gestellt. Die Daten der bauseitig integrierten Temperaturschreiber erfüllen nach der Norm DIN EN 12830 sämtliche Anforderungen nur Dokumentation einer durchgängigen Kühlkette. Durch eine 2-Wege-Kommunikationsschnittstelle direkt mit dem Kühlaggregat können sämtliche qualitätsrelevanten Vorgaben selbstständig vom Kunde bestimmt und programmiert werden. Sie legen fest, innerhalb welchen Temperaturbereichen gearbeitet wird. Lassen Sie sich direkt benachrichtigen, falls sich die gemessenen Temperaturwerte einer zuvor definierten Schwelle nähern.

temperatur

Dokumentation und Reporting

Sämtliche digital abgebildeten Transportprozesskomponenten werden systemtechnisch dokumentiert und archiviert. Sollten Rückfragen bestehen, können diese zeitnahe zur Verfügung gestellt werden. Spezielle, qualitäts- als auch sicherheitsrelevante Auswertungen, wie z.B. die Temperaturreporte der Kühlzonen, werden automatisch erstellt und in gewünschter Form in einer Wochen- oder Monatsübersicht an den Kunden verschickt.

Auftragsmanagement

Die Auftrags- und Kommunikationsübermittlung kann mithilfe der in den Fahrzeugen verbauten Endgeräte vollumfänglich digital abgewickelt werden. Per Push-Benachrichtigung erlangt der Fahrer Kenntnis über neue Aufträge, Änderungen oder besondere Auftragsanmerkungen. Durch einzelnes Abarbeiten und Quittieren des Auftragsstatus kann der Fortschritt in Echtzeit ortsunabhängig nachvollzogen werden.

3